Herzlich willkommen im romantischen Sorpetal!

Blick über das Sorpetal
Blick ins obere Sorpetal
Blick vom Wilzenberg ins Sorpetal
Blick über die Rellmecke nach Mittelsorpe

Das Sorpetal

Dort wo die Sorpe in die Lenne fließt öffnet sich das romantische Sorpetal,der Geheimtipp im Schmallenberger Sauerland. An der Südgrenze des Hochsauerlandkreises liegt das Tal an einer Nebenstrecke zwischen Schmallenberg und Winterberg .

 

 

 

Traditionsreiche Bauernhöfe und gepflegte Fachwerkhäuser säumen den Weg durch die Orte des Tales. Aus ehemals kleinen Gehöften und Köhlerhäusern, die sich am Sorpebach angesiedelt hatten, entwickelten sich die heutigen Ortschaften und Weiler des Sorpetales. Umrahmt von Bergen und ausgedehnten Nadel- und Laubholzwäldern liegen die malerischen Feriendörfer mit seinen liebenswerten Gastgebern.

 

 Bliock auf Rehsiepen

Angefangen mit dem größten Ort  Niedersorpe, dem Bundesgolddorf 1995, über die Weiler Waldemei mit seiner Kunstschmiede und Galerie und Rellmecke weiter nach Mittelsorpe mit der ältesten Kapelle  im Tal.

Als nächstes folgt Obersorpe, der Mittelpunkt des oberen  Sorpetales mit der Schützenhalle und der Pfarrkirche mit seiner einmaligen Turmuhr. Als letzten, und zweitgrößten Ort im Tal erreichen wir Rehsiepen. Von hier aus ist es nur noch ein „Katzensprung“ bis zum bekannten Wintersportort Winterberg und dem Wandergebiet um den „Kahlen Asten“.